Auch bei dieser Wahl kannst du deine Stimme wieder per Briefwahl abgeben.
Aber Achtung: Nur die Wahlen der Bundesvertretung und der Hochschulvertretungen sind auch durch Briefwahl in Form der Übermittlung einer Wahlkarte zulässig. Wenn du schon eine Wahlkarte beantragt hast, aber dann trotzdem persönlich wählen gehen möchtest, musst du deine unausgefüllte und nicht unterschriebene Wahlkarte und alle beiliegenden Dokumente unbedingt zum Wahllokal mitnehmen. Solltest du deine Wahlkarte bereits unterschrieben bzw. vollständig ausgefüllt haben (auch, wenn du sie noch nicht abgeschickt hast), ist eine Wahl vor Ort ausnahmslos NICHT mehr möglich! Dies gilt auch für den Fall, wenn du nur die Studienvertretung vor Ort wählen möchtest.

Achtung


Die Wahl deiner Studienvertretung kann ausschließlich nur im Wahllokal auf deiner Hochschule stattfinden – bitte nimm dir die Zeit, die wichtigsten Kontaktpersonen in deinem Studium persönlich zu wählen!

Im Falle einer Wahlwiederholung ist eine Stimmabgabe durch Briefwahl in Form der Übermittlung einer Wahlkarte nicht zulässig.